Pflege eines mehrjährigen Gartens

Stauden sind pflegeleicht, benötigen aber etwas Pflege für ihr Aussehen und ihre Gesundheit.

Wenn Ihr Garten eine angemessene Größe hat, einen guten Boden hat und pflegeleichte Stauden enthält, müssen Sie ihn wahrscheinlich nicht länger als zwei oder drei Stunden pro Woche pflegen. Ihre Aufgaben werden in zwei Arten unterteilt: Gewährleistung der Gesundheit Ihres Gartens und Beibehaltung seines Erscheinungsbilds. Nachdem Sie die Gesundheit Ihres Gartens geschützt haben, wird Ihr persönlicher Geschmack bestimmen, wie viel Zeit Sie darauf verwenden, Ihren Garten gut aussehen zu lassen. Das Abstecken, Überprüfen von Farbschemata, Abstürzen und Mulchen sind wichtige Gartenschönheiten.

Kostenlose mehrjährige Gartenpläne

Prise für bessere Blüten

Kneifen ist eine Pflegepraxis, die kompakte, buschige Pflanzen hervorbringt. Um eine Pflanze zu klemmen, entfernen Sie die wachsende Spitze eines Stängels, indem Sie sie zwischen Daumen und Zeigefinger klemmen. Jeder einzelne eingeklemmte Stiel teilt sich in zwei Stiele.

Prise frühlings- und frühsommerblühende Pflanzen sehr früh in der Vegetationsperiode. Wenn Sie zu spät kneifen, können Sie versehentlich Blütenknospen entfernen. Die Stängel der Spätsommer- und Herbstblüher sollten im späten Frühjahr auf normalerweise nicht mehr als 1 Fuß zurückgeschnitten werden. Aus diesen geschorenen Pflanzen entwickeln sich zahlreiche Seitentriebe, die schließlich alle Blüten tragen. Prise Herbstblüher, wie Mütter, spätestens im Juli; Diese Pflanzen brauchen das Ende der Sommersaison, um Blütenknospen zu setzen.

Die Top 10 Stauden

Eine sehr wartungsarme Staude? Ziergräser; Klick hier um mehr zu erfahren.

Gute Bewässerungspraktiken sind eine der wichtigsten Methoden, um Ihre Pflanzen gesund zu halten. Wenn Ihre Pflanzen keine ausreichende Feuchtigkeit erhalten, sterben sie ab. So einfach ist das.

Entweder ein festes oder ein tragbares Bewässerungssystem erledigt die Arbeit. Feste Systeme sind in Ihren Garten eingebaut und normalerweise mit Zeitschaltuhren verbunden, damit Ihr Garten auch dann bewässert werden kann, wenn Sie nicht da sind. Feste Bewässerungssysteme sind häufig in großen öffentlichen Gärten anzutreffen. Andererseits bietet der Einsatz von tragbaren Systemen zwei klare Vorteile: Sie sind billiger als ortsfeste Systeme und können genau dort eingesetzt werden, wo sie benötigt werden. Bewässerungs- oder Sprühdosen, handgehaltene Schläuche und viele tragbare Sprinklersysteme fallen unter diese Kategorie.

Ein hochwertiger Gartenschlauch ist die Investition wert. Achten Sie bei der Auswahl eines Schlauchs auf eine vierlagige Konstruktion, die eine hervorragende Berstfestigkeit bietet. Ein großer Durchmesser (5/8 Zoll ist ausgezeichnet) ermöglicht eine schnellere Wasserabgabe. und Messingkupplungen, die Leckagen reduzieren. Denken Sie bei der Auswahl eines Regners daran, dass die aus Messing und Edelstahl gefertigten Sprinkler wesentlich länger halten als die aus Kunststoff gefertigten.

Neuere Bewässerungsgeräte wie Tropfschläuche und andere Arten von Tropfbewässerungssystemen sind für Hausgärten wassereffizienter. Sie sind in einen Garten eingebettet und lecken buchstäblich in dem Bereich, in dem sie platziert sind. Da sich diese Systeme auf Bodenniveau befinden, gelangt das Wasser direkt zu den Wurzeln und es geht wenig durch Verdunstung verloren. Die einfachste Möglichkeit, Tränkerschläuche zu verlegen, besteht darin, sie bei kleinen Pflanzen durch den Garten zu verlegen und sie mit einem losen Mulch zu bedecken.

Intelligente Bewässerungstechniken