5 Tipps, um Ihr Haustier an Halloween sicher und ruhig zu halten

Während Halloween ein lustiges Fest für Menschen sein kann, kann die Nacht für Ihren Hund oder Ihre Katze voller Schrecken sein. Mit unseren 5 einfachen Tipps lernen Sie, wie Sie Ihre Haustiere in der Gruselsaison sicher und ruhig halten.

Halloween kann für Haustiere überwältigend oder geradezu furchterregend sein. Unbekannte Gesichter im Kostüm, viel Lärm, Fremde an der Tür, blinkende Lichter und giftige Leckereien schaffen ein Minenfeld der Gefahr und des Stresses für unsere vierbeinigen Freunde. Machen Sie die Nacht mit diesen einfachen Schritten so sicher und komfortabel wie möglich.

Bewegen Sie Candy aus der Reichweite

Schokolade ist ein offensichtliches No-No für Haustiere, aber Xylitol, ein Süßstoff, der häufig in Kaugummi und zuckerfreien Bonbons vorkommt, kann bei Verschlucken sowohl bei Hunden als auch bei Katzen schwere Leberschäden verursachen. Auch wenn Sie Ihre letzten Leckereien verschlungen haben, können leere Bonbonverpackungen eine Erstickungsgefahr darstellen. Um Ihre Haustiere während der Süßigkeiten-Saison zu schützen, bewahren Sie die Süßigkeiten an einem Ort auf, den Ihre Haustiere nicht erreichen können, und achten Sie darauf, dass sich die Kinder bewusst sind, dass sie die Süßigkeiten nicht mit ihren pelzigen Familienmitgliedern teilen sollten.

Bezeichnen Sie einen ruhigen Raum

Wenn die Tür für Betrüger ständig geöffnet und geschlossen wird, hat Ihr Haustier viele Fluchtmöglichkeiten. Halten Sie Ihre Katze oder Ihren Hund in einem ruhigen Raum des Hauses von der Haustür entfernt, z. B. in der Waschküche oder im Gästezimmer, und geben Sie ihnen einen Leckerbissen oder ein Spielzeug, um sie von der Hektik abzulenken Halten Sie Ihr Haustier unterhalten, während sie für eine Belohnung arbeiten. Fügen Sie möglicherweise weißes Rauschen hinzu, z. B. ein Fernsehgerät, Musik oder einen Ventilator. Weißes Rauschen kann dabei helfen, die Geräusche von Stimmen oder das Klingeln der Tür zu übertönen, das Haustiere ablenken kann, die von Besuchern leicht überfordert werden. Stellen Sie sicher, dass Ihr Haustier das Halsband und die Anhänger für die große Nacht trägt, nur für den Fall; Mikrochips sind eine wichtige Methode, um sicherzustellen, dass Ihr Hund oder Ihre Katze identifiziert werden, wenn sich sein Halsband löst. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt über die Möglichkeiten vor Halloween, wenn Ihr Haustier keine Mikrochips hat.

Halten Sie Haustiere drinnen

Während einige Haustiere es gewohnt sind, abends auf dem Hof ​​zu spielen, empfehlen wir, sie an Halloween-Abenden im Haus zu halten. Bei so vielen unbekannten Menschen in der Nachbarschaft sind Haustiere anfälliger für Süßes oder Saures. Selbst wenn Sie einen mit einem Gatter versehenen Hof haben, können Kinder das Gatter öffnen, um einen niedlichen Hund zu streicheln, und vergessen, es zu schließen. Die ungewöhnliche Menge an Besuchern kann auch Ihrem Haustier Angst einjagen - ein normalerweise fügsamer Hund kann sich vor kostümierten Kindern oder maskierten Fremden fürchten und aus Angst oder aus dem Versuch, Sie vor diesen mysteriösen Eindringlingen zu schützen, beißen.

Kostüme nicht erzwingen

Es gibt nichts Niedlicheres als eine Katze in einem Kostüm, aber einige Haustiere mögen es nicht, sie zu tragen. Wenn Sie möchten, dass Ihr Haustier seine Bienenflügel glücklich trägt, stellen Sie das Kostüm vor, bevor Halloween herumrollt. Lassen Sie sie es sich für kurze Zeit bequem machen und belohnen Sie sie mit Leckereien, um eine positive Assoziation aufzubauen. Vergewissern Sie sich, dass alle Kostüme richtig passen, und behindern Sie nicht die Sicht, das Gehör oder die Atmungsfähigkeit. Entfernen Sie alle kleinen Teile, die abgenagt werden könnten. Auch nach dem Anpassen an ein Kostüm kann es sein, dass Ihr Haustier Anzeichen dafür zeigt, dass es sich unwohl fühlt, wenn es etwas Unbekanntes trägt. Ein festliches Halloween-Bandana ist eine einfache und sichere Art, sich in Stimmung zu bringen, wenn Ihr Haustier kein Kostüm toleriert.

Entgiften Sie Ihr Dekor

Während einige Halloween-Sicherheitstipps offensichtlich erscheinen mögen, haben Sie möglicherweise nicht über die Gefahren nachgedacht, die Ihr Dekor darstellen könnte. Wenn Sie Ihr Zuhause für die Halloween-Saison vorbereiten, achten Sie auf Dekorationsgegenstände, die für Haustiere gefährlich sein können, und achten Sie auf Dinge wie Kerzen und brennende Windlichter, die Ihr Haustier verbrennen könnten. Wenn Sie mit blinkenden Dekorationen oder Lichterketten dekorieren möchten, stellen Sie sicher, dass alle Kabel außerhalb der Reichweite neugieriger Klauen liegen. Wenn es Zeit für Halloween-Partys oder Süßes oder Saures ist, achten Sie auf kleine Accessoires wie Plastikspinnen oder künstliche Augäpfel, die von den Kostümen fallen oder mit kleinen Kindern in Innenräumen reisen können. Diese ungewohnten Gegenstände wecken das Interesse Ihres Haustieres und können zu Erstickungsgefahr führen.