3-Step Makeover: Frühstücksecke

In dieser Frühstücksecke fehlte ein wichtiges Element: der Charakter. In einem 3-stufigen Makeover verwandeln wir uns mit neuen Möbeln, ausdrucksstarken Farben und ein paar einfachen Accessoires von einer Hungersnot in ein visuelles Fest.

Die Frühstücksräume sind laut Definition sonnig, gemütlich und einladend. Aber dies war das Gegenteil: tract-weiße Wände, ein vorhersehbarer Kronleuchter, kahle Fenster und ein langer Tisch. Die architektonischen Merkmale des Raumes waren ein Bonus - und ein Fluch. Wie können die nicht übereinstimmenden Fenster so aussehen, als ob sie zusammengehören? Wie mildere ich die harten Winkel? Die höhlenartige Decke zähmen?

Die Makeover-To-Do-Liste

  • Lass den kleinen Winkel größer erscheinen.
  • Erstellen Sie einen geräumigen und funktionalen Grundriss.
  • Füge Charakter und Stil hinzu.

Der natürliche Brennpunkt des Raumes - die hohe Wand mit dem Bogenfenster - blieb hinter seinem Potenzial zurück. Robin-Ei-blaue Farbe und fließende Vorhänge schaffen eine dramatische Akzentwand. Das Spielen am gewölbten Fenster, ein klobiger runder Tisch und eine überdimensionierte Trommelschirmleuchte verleihen dem kastenförmigen Raum Kurven. Schließlich bedecken zwei mit Schonbezügen versehene Stühle harte Leiterrücken und laden die Gäste ein, sich zu verzaubern.

Schritt 2 Raumelemente

  • Akzentwand: Lassen Sie einen Bereich der Akzentwand weiß, sodass um die gestapelten Fenster ein raumhoher Bogen entsteht, der sie verbindet. Das gewölbte Fenster sieht jetzt größer aus.
  • Fensterbehandlungen: Florale Paneele machen die Fenster weicher und sorgen für ein Muster. Sie hängen direkt unter dem oberen Fenster und ziehen das Auge hoch. Mit einem schlichten römischen Farbton bekleidet, schreit das kleine Fenster nicht nach Aufmerksamkeit.
  • Beleuchtung: Der große Trommelschirm hält sich gut an der Gewölbedecke und verleiht dem Raum Struktur und Dimension. Decken Sie einen unifarbenen Farbton mit Stoff ab, um einen individuellen Look zu erzielen.
  • Neue Möbel: Der hochglänzend weiße runde Tisch gibt der Nische Raum zum Atmen und hellt die Mitte auf. Ein einfaches Band verstärkt den Stil der schlichten Schonbezüge, die die alten Stühle tarnen.

Mit ein paar wirkungsvollen Details in der Endbearbeitung wird die Frühstücksecke zum einladenden Ort, an dem sie sein sollte. Fügen Sie leuchtend gelbe Schonbezüge und einen bunt gestreiften Teppich in die Mitte des Raums ein, um die blaue Wand abzuspielen. Nachdem die Skalierungs- und Balanceprobleme gelöst sind, ist es Zeit, sich auf die kleinen Extras zu konzentrieren, um den Raum zusammenzureißen. Paspelierung und zwei Bänderdetails auf den Überzügen und eine gebogene Umrandung betonen die Vorhangpaneele. Topfpflanzen bringen Textur, Farbe und Weichheit an die kahlen Stellen und sind eine länger anhaltende Alternative zu frischen Sträußen.

Schritt 3 Raumelemente

  • Fensterbehandlungen: Eine überbackene Kante schneidet die Vorhänge ab und löst das Weiß auf. Der dunkelblaue Rand knüpft an den Raffrollo an.
  • Kunstwerk: Eine dekorative Platte ist eine frische Alternative zur kastenförmigen gerahmten Kunst.
  • Neue Möbel und Grünflächen: Pflanzen auf einem neuen Sideboard verleihen Farbe und Textur. Entfernen Sie die Pflanzen und der Tisch ist ein handliches Buffet.
  • Textilien: Koordinieren Sie Outdoor-Stoffe, die Flecken und Verblassen widerstehen, und vereinen Sie nicht übereinstimmende Stühle. Neue, maßgefertigte Schonbezüge sorgen für einen coolen Look. Mit dem ovalen Teppich ist der eckige Look der Ecke endlich Geschichte.