Einkaufen für Möbelstoff

Bei der Auswahl eines Möbelstoffs können Farbe, Muster und Stoffbeschaffenheit ebenso wichtig sein wie Stoffqualität und -typ. Hier sind einige wichtige Punkte, die Sie beim Kauf beachten sollten.

Punkt 1: Halten Sie es neutral. Neutrale Farben und Muster bleiben länger im Stil als trendige Drucke. Es ist weniger wahrscheinlich, dass Sie etwas überdrüssig werden, das Ihnen nicht auffällt, sobald Sie einen Raum betreten. Neutrale nehmen auch den Rücksitz ein und lassen Ihre Accessoires glänzen. Wenn Sie ein kräftiges Muster in Ihren Polsterteilen wünschen, lassen Sie es auf den kleineren.

Punkt 2: Richten Sie das Muster aus. Der gemusterte Stoff sollte über das ganze Stück verteilt sein. Dies ist besonders wichtig bei großen Stücken wie Sofas, bei denen das Muster von oben nach unten und von einer Seite zur anderen nicht unterbrochen werden darf. Obwohl die Möbel aus getrennten Stücken bestehen, sollte sie von weitem so aussehen, als ob ein Stück Stoff das gesamte Stück bedeckt.

Punkt 3: Holen Sie sich ein Farbfeld. Geschäfte, die hochwertige Polsterteile verkaufen, ermöglichen normalerweise das Auschecken von Mustern. Bewahren Sie das Farbfeld nach Möglichkeit mehrere Tage lang auf, damit Sie damit leben und sehen können, wie es bei verschiedenen Lichtverhältnissen aussieht. Einige Geschäfte verlangen möglicherweise eine Kaution für das Farbfeld, sie sollten diese jedoch erstatten, wenn Sie den Stoff zurücksenden. In anderen Geschäften können Sie möglicherweise ein Notizmuster bestellen - ein größeres Muster, das ebenfalls zurückgegeben werden muss.

Punkt 4: Stell es dir vor. Seriöse Geschäfte zeigen Ihnen, wie ein auf Bestellung gefertigtes Teil aussehen wird. Wenn Sie in einem Geschäft einkaufen, in dem Sie den Rahmen und den Stoff separat auswählen und das Teil nach Maß fertigen lassen, fragen Sie nach einem Computerbild, wie das fertige Teil aussehen wird. Der Streifen oder das Blumenmuster, das auf einem kleinen Muster zurückhaltend aussieht, kann auf einem zwei Meter langen Sofa überwältigend wirken. Wenn der Store Ihnen kein Bild oder Computerbild anzeigen kann, gehen Sie woanders hin.

Punkt 5: Qualität vs. Kosten. Stoffkosten und -qualität spiegeln nicht unbedingt die Qualität wider. Eine kostengünstigere und hochwertigere Leinwand ist möglicherweise haltbarer als ein teurerer und hochwertigerer Damast, da die Leinwand billiger und weniger komplex in der Herstellung ist. Der Hersteller kann mehr Meter der Leinwand produzieren als der Damast, was die Kosten weiter senkt.

Punkt 6: Schwergewicht vs. Leichtgewicht. Schwere Stoffe wie Gobelin, Leinwand (Ente und Segeltuch), gewebte Wolle und Leder sind im Allgemeinen haltbarer als leichte Stoffe wie Satin, Taft, Chintz und Leinen.

Punkt 7: Fadenzahl. Je höher die Fadenzahl (Fäden pro Quadratzoll), desto dichter ist der Stoff im Allgemeinen. Die Ausnahme ist, wenn die Fäden besonders dick sind. Ein schwerer Wollfaden kann nicht so dicht gepackt werden wie ein feiner Baumwollfaden. Vergleichen Sie beim Vergleichen der Fadenzahlen ähnliche Stoffe. Der Stoff mit der höheren Fadenzahl nutzt sich besser ab, und es ist wahrscheinlicher, dass er Schmutz und Flecken widersteht. Offene Gewebe lassen sowohl Schmutz als auch Flüssigkeiten in die Fasern und in das darunter liegende Kissen eindringen. Eng gewebte Stoffe können auch dazu beitragen, dass Flüssigkeit auf der Oberfläche verschüttet wird und die Reinigung erleichtert wird.

Chemische Ausrüstungen werden üblicherweise auf Textilien und Fasern angewendet, um deren Haltbarkeit zu verbessern.

Fragen Sie, zu welchem ​​Zeitpunkt während des Herstellungsprozesses das Finish aufgetragen wird, was es abstößt und ob das Finish garantiert ist (und wofür). Informieren Sie sich darüber hinaus, ob die Ausrüstung später erneut aufgetragen werden kann und ob sich dies auf die Reinigung der Textilien auswirkt. Vergewissern Sie sich vor dem Kauf, dass Sie wissen, wie sich ein Stoff in Ihrem Zuhause verhält.

Neue Stoffe wie Mikrofasern und Allwetterstoffe wie Sunbrella werden auch für den Innenbereich hergestellt. Diese Stoffe sind sehr widerstandsfähig gegen Flecken und Verblassen und können eine gute Wahl für vielbeschäftigte Familien sein.

Typische Polsteroberflächen

  • Antibakteriell: Widersteht Bakterienwachstum, einschließlich Schimmel und Mehltau. Dies wird hauptsächlich für Bad- und Außenstoffe verwendet. Schimmelresistent ist ein verwandter Begriff.
  • Brandschutz: Verringert die Brandwahrscheinlichkeit des Stoffes.
  • Feuerhemmend: Hilft dem Stoff, sich nicht zu entzünden, und verlangsamt das Brennen.
  • Schwer entflammbar: Hilft gegen Entzündung. Dies ist in Häusern zu berücksichtigen, in denen geraucht wird oder kleine Kinder mit Streichhölzern spielen können.
  • Verglasung: Verleiht Stoffen wie Chintz ein Hochglanzfinish.
  • Merceration: Verbessert die Festigkeit und den Glanz von Baumwolle.
  • Sanforized: Schrumpft nur bis zu einem Prozent oder weniger - wichtig für Möbel mit Schonbezügen.
  • Schmutzabweisend oder schmutzabweisend: Verhindert, dass Schmutz und Flecken in die Oberfläche eindringen. Produkte haben jeweils einen eigenen Prozess; Überprüfen Sie die Garantie-, Lebensdauer- und Reinigungsanweisungen dieser Oberflächen, bevor Sie sie auf Möbelbezugsstoffen auftragen.
  • Schmutzabweisend : Beschichtet die Fasern, um das Entfernen von Schmutz zu erleichtern.
  • Wasserabweisend: Hilft, dass Wasser auf der Oberfläche perlt und nicht so schnell eindringt.
  • Wasserdicht: Wasser dringt nicht in die Oberfläche ein.

Weitere Informationen: Polstermöbel kaufen

Weitere Informationen: Polsterpflege