Die ultimative Checkliste zur Hochwasservorbereitung

Verwenden Sie diesen Leitfaden, um sich auf eine Überschwemmung vorzubereiten und Ihre Familie, Haustiere und wichtige Dokumente zu schützen, wenn Wasser aufsteigt.

Jedes Produkt, das wir vorstellen, wurde von unserer Redaktion unabhängig ausgewählt und überprüft. Wenn Sie einen Kauf über die enthaltenen Links tätigen, verdienen wir möglicherweise eine Provision.

Naturkatastrophen können mit kurzer Vorwarnzeit zuschlagen. Überschwemmungen sind die häufigste Naturkatastrophe in den USA und treten das ganze Jahr über auf, wenn Schnee schmilzt oder sich Regen ansammelt. Da das Wasser die natürlichen Entwässerungssysteme und Dämme überfordert, können Menschen schnell in gefährliche Überschwemmungsgebiete geraten. Aus diesem Grund ist es wichtig, einen flachen Kopf zu haben und einen Hochwasserschutzplan zu haben, um sich selbst und die Angehörigen zu schützen. Hier finden Sie eine Anleitung, die Sie bei der Vorbereitung eines To-Go-Kits, der Sicherung wichtiger Dokumente, der Investition in die entsprechende Krisenausrüstung und gegebenenfalls der sicheren Evakuierung unterstützt.

1. Achten Sie auf Hochwassernotmeldungen

Eine einfache Möglichkeit, um sich darüber im Klaren zu sein und sicherzustellen, dass Ihre Familie keine Sturzflutwarnung verpasst, besteht darin, Notfallwarnungen auf Ihrem Telefon zu aktivieren. Achten Sie auf drahtlose Notfallbenachrichtigungen (ein Programm der US-Regierung, das eine kostenlose automatische Benachrichtigung an Ihr Mobiltelefon sendet, wenn Sie in Gefahr sind). Nur Regierungsbeamte können die WEA-Push-Warnungen senden. Sie reichen von Evakuierungsbefehlen bis hin zu Schutzplänen. Der National Weather Service und die National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) veröffentlichen ebenfalls detaillierte Hochwassernachrichten. Sie können Ihr Bundesland mit einem Lesezeichen versehen, um proaktiv zu prüfen, ob es in Ihrer Region aktive Hochwasserwachen, Warnungen oder Hinweise gibt. Denken Sie daran: Eine Flutwache bedeutet, dass eine Überschwemmung möglich ist, während eine Überschwemmungswarnung bedeutet, dass die Naturkatastrophe bereits eingetreten ist oder unmittelbar bevorsteht.

2. Kaufen Sie ein Notfallwetterfunkgerät

Besonders schlimme Naturkatastrophen können normale Kommunikationskanäle stören und die Stromversorgung ausschalten. In solchen Fällen ist es hilfreich, ein Notfallwetterradio zur Hand zu haben, wie beispielsweise das Midland Emergency Compact Crank Weather AM / FM-Radio für 48,49 USD bei Amazon. Die meisten Notfallwetterfunkgeräte können mit einer Handkurbel aufgeladen werden. Darüber hinaus bieten sie eine lange Lebensdauer und Zugang zu den NOAA-Wettersendern. Wir mögen das Midland, weil es bis zu 25 Stunden Funkbetrieb bietet und mit einer eingebauten Notfalltaschenlampe ausgestattet ist.

3. Sichern Sie Dokumente für Ihre Notfalltasche:

Das Letzte, was Sie während eines Hochwassers tun möchten, ist Zeitverschwendung, um sich zu erinnern, wo Sie die Pässe und Geburtsurkunden aufbewahren. Die FEMA empfiehlt, lebenswichtige Papiere in einem feuerfesten Schließfach oder Safe aufzubewahren, die Unwetter überstehen oder mit Ihnen reisen können. Wenn Sie nicht die Zeit haben, alle Dokumente an einem Ort zu sammeln, sollten Sie zumindest eine Bestandsaufnahme durchführen, damit Sie wissen, wo sich die wichtigsten Dateien befinden. Die wichtigsten Dokumente, an die Sie sich bei einer Naturkatastrophe erinnern sollten:

  • Führerschein und / oder Militärausweis
  • Geburtsurkunden oder Staatsangehörigkeitsdokumente
  • Pässe
  • Heiratsurkunden
  • Adoptionspapiere
  • Aufzeichnungen über Familienimpfstoffe
  • Versicherungspolicennummern
  • Lebenswillen
  • Eigentumsaufzeichnungen
  • Finanzberichte, wie vorherige Steuererklärungen

Sie können wichtige Dokumente auch proaktiv digitalisieren und auf ein Cloud-basiertes Speichersystem wie Dropbox hochladen, um sicherzustellen, dass sie archiviert und berücksichtigt werden.

4. Lebensnotwendige Vorräte für Ihr Notfall-Flutgerät

Stellen Sie ein individuelles Set für unterwegs zusammen, das alle wichtigen Dinge für Ihre Familie enthält: Medikamente, Asthmainhalatoren, nicht verderbliche Lebensmittel, ein Mehrzweckmesser, eine Taschenlampe mit zusätzlichen Batterien, Mineralwasser, ein Erste-Hilfe-Set sowie eine Trillerpfeife oder einen Krachmacher. Erwägen Sie eine Investition in eine tragbare Notstromversorgung für Mobiltelefone wie den kompakten Anker PowerCore für 31,99 USD bei Amazon für Ihr Go-Kit. Bewahren Sie die Energiebank mit einem Netzkabel in Ihrem Auto oder in Ihrer Notfallausrüstung auf, um sicherzustellen, dass Sie immer mit 911-Diensten und den neuesten Wetterinformationen verbunden sind.

5. Verwenden Sie die Landschaftsgestaltung, um die Entwässerung zu verbessern

Schützen Sie Ihr Haus nach Möglichkeit vor Überschwemmungen, indem Sie Entwurfstechniken anwenden, die eine effektive Entwässerung fördern. Idealerweise neigt sich der Boden um Ihr Haus herum in alle Richtungen von Ihrem Haus weg. Sie können jedoch auch schlechten Entwässerungsbereichen mit einem selbstgebauten Bachbett oder einem Regengarten entgegenwirken, um das ablaufende Regenwasser zu filtern. Während einige der Heimwerker-Lösungen nicht gegen Überschwemmungen auf Orkanbasis gewappnet sind, erhöhen sich dadurch die Chancen, dass Wasser umgeleitet wird, das normalerweise Ihr Zuhause schädigen würde. Dies ist besonders wichtig für Häuser mit Kellern, in denen es zu Überschwemmungen oder übermäßiger Feuchtigkeit kommen kann.

Ebenfalls erwähnenswert: Sumpfpumpen fallen bei starkem Regen manchmal aus. Wenn die Sumpfpumpe Ihres Hauses aufgrund von Überschwemmungen nicht mehr funktioniert, kann ein Standby-Generator verwendet werden, um den Betrieb aufrechtzuerhalten und Überschwemmungen zu verhindern. Wenn in Ihrem Haus keine Sumpfpumpe vorhanden ist, sollten Sie in eine Tauchpumpe investieren, um bei Bedarf schnell Wasser aus dem Keller zu entfernen.

6. Bereiten Sie einen Notfallplan für Haustiere vor

Wenn Sie ein Haustier haben, legen Sie zusätzliches Futter, warme Bettwäsche, Veterinärunterlagen, ein Geschirr und eine Leine in die Tasche zum Mitnehmen. In einigen Notunterkünften sind Haustiere möglicherweise nicht gestattet. Überprüfen Sie daher auf der Ready-Website des Department of Homeland Security, welche Notunterkünfte sich in Ihrer Nähe befinden, und informieren Sie sich über deren Protokolle. Mit ein wenig Vorbereitung können Sie möglicherweise einen Ort finden, der Ihrem Hund oder Ihrer Katze hilft, im Sturm sicher zu bleiben. Bestimmte Hotelketten sind haustierfreundlich, darunter das Red Roof Inn, das Motel 6 und das Holiday Inn.

7. Betrachten Sie eine Flutversicherung

Nach Angaben der FEMA sind Überschwemmungen die häufigste und teuerste Naturkatastrophe in den USA und verursachen jedes Jahr Schäden in Millionenhöhe. Die meisten Hochwasserversicherungen haben eine Laufzeit von 30 Tagen. Das bedeutet, dass Sie spätestens einen Monat vor Beginn der Hurrikan- und Hochwassersaison am 1. Juni versichert sein sollten. Wenn Sie in einem Hochwassergebiet mit hohem Risiko leben, empfiehlt die FEMA den Kauf eines Hochwassers Versicherungspolice, da die Hausbesitzer- und die Mieterversicherung in der Regel keine Hochwasserschäden abdecken.

8. Erstellen Sie einen Evakuierungsweg

Sie haben Ihre Reisetasche und Ihre Schlüsseldokumente - und jetzt? Wenn Überschwemmungen besonders gefährlich sind, müssen Sie möglicherweise Ihr Haus räumen. In diesem Fall benötigen Sie einen sicheren Weg zu Ihrem Tierheim. Vermeiden Sie das Befahren von Brücken, die bei starkem Regen gefährlich sein können, und bleiben Sie auf Hauptstraßen, die im Notfall Wasser ablassen sollen.

9. Richten Sie ein Unterstützungsnetzwerk für Senioren und behinderte Nachbarn ein

Bei Flutkatastrophen benötigen ältere Gemeindemitglieder möglicherweise zusätzliche Unterstützung. Bilden Sie ein Unterstützungsnetzwerk aus Familienmitgliedern, Freunden und Nachbarn, die bei der Überprüfung älterer Personen und der Erstellung eines benutzerdefinierten Notfallplans behilflich sind. Einige Besonderheiten, die ältere Amerikaner beachten müssen:

  • Ein Notfallplan für Dialyse oder andere lebenswichtige Behandlungen
  • Medizinische Warnhinweise, die bestimmte Anforderungen erfüllen, z. B. bekannte Arzneimittelallergien oder eine Liste der aktuellen Verschreibungen
  • Geräte mit unterstützender Technologie, wie z. B. Hörgeräte
  • Medizin- und Transportgeräte

Mit diesen Schritten zur Hochwasservorbereitung können Sie sicher sein, dass Ihre Familie einen Plan für den Fall hat, dass ein Hochwasserschlag und eine Evakuierung des Hauses erforderlich sind.