Welcher Grad an Heimautomatisierung passt zu Ihnen?

Die Hausautomation war einst die Domäne der Tech-Experten und hat sich inzwischen zum Mainstream entwickelt. Welche Möglichkeiten haben Sie und welches Hausautomationssystem passt zu Ihnen? Hier ist Hilfe, um es herauszufinden.

Sagen wir "Hausautomation" und einige Leute zaubern futuristisch aussehende Steuerungen, invasive Verkabelung und große Budgets. Die Welt der Heimautomation ist jedoch einfacher zu installieren, zugänglicher und ausgesprochen brieftaschenfreundlich. Obwohl Budget, Zeit und Bedürfnisse eine Rolle spielen, gibt es im Allgemeinen etwas, das jedem Wunsch nach Hausautomation gerecht wird. Hier finden Sie Typen und Überlegungen, um herauszufinden, welches Hausautomationssystem für Sie geeignet ist.

Grundlegend: Ein-Geräte-Automatisierung

Heimautomation bedeutet für verschiedene Menschen verschiedene Dinge. Im Allgemeinen sind die grundlegendsten Optionen für die Heimwerker-Hausautomation Plug-and-Play: Für etwa 100 US-Dollar können Sie einen einfach zu installierenden Smart Switch erwerben, der eine Reihe von Dingen ausführen kann, z. B. ein Gerät wie einen Thermostat ausschalten oder zu festgelegten Zeiten ein. Diese Art von Schalter ist im Allgemeinen entweder mit vorprogrammierten Einstellungen oder einer App steuerbar.

Middle Ground: Home Automation Kits

Ein weiterer Schritt sind Heimwerker-Kits für die Hausautomation. Sie können entweder einen Haupt-Hub - die Hauptsteuereinheit - oder ein Kit kaufen, das den Hub und eine begrenzte Anzahl proprietärer Sensoren oder Gadgets von Drittanbietern enthält. Mit diesen können Sie eine Reihe von Funktionen für Ihr Zuhause wie Beleuchtung, Sicherheit und HLK steuern. Je nach Hub können nach Bedarf weitere Sensoren oder Steuerungen hinzugefügt werden. Auch diese können in der Regel zu Hause (über ein Bedienfeld oder eine Fernbedienung) oder über eine App gesteuert werden.

Wenn Sie sich auf Heimwerken konzentrieren, sollten Sie gründlich untersuchen, wie Sie einen Haupt-Hub erweitern oder aus einem einzelnen Sensor bauen können. Viele Hubs können mit Add-Ons von Drittanbietern verwendet werden, einige jedoch nicht. Wenn deins nicht kompatibel ist, haben Sie weniger Auswahlmöglichkeiten, wenn Sie Ihr Hausautomationssystem in Zukunft erweitern. Darüber hinaus können Sie mit den besten dieser DIY-Kits den Hub und die Sensoren nahtlos in ein Steuerungssystem integrieren, das nur eine Sprache "spricht".

Alles aus einer Hand: Professionelle Systeme

Wenn Sie ein Haus mit maximaler Automatisierung und Integration suchen, können Sie ein professionelles Hausautomationssystem in Betracht ziehen. Diese kosten zwar mehr, bieten jedoch zusätzlichen Komfort und mehr Funktionen, wie beispielsweise die Steuerung von Bewässerungssystemen. Im Allgemeinen passt ein professionelles Hausautomationsunternehmen ein System an Ihre Bedürfnisse an und kümmert sich auch um die Installation.

Steuerungsoptionen ähneln in der Regel DIY-Systemen - über den In-Home-Zugriff oder eine App. Beachten Sie, dass für Sicherheitssysteme zu Hause möglicherweise eine monatliche Überwachungsgebühr anfällt.

Vergessen Sie nicht die Geräte

Viele der neuesten Geräte können über eine App oder zu Hause gesteuert werden. Einige haben sogar Tastenfelder, die auf die speziellen Vorlieben der Familienmitglieder programmiert sind (stellen Sie sich eine einzelne Wiedergabeliste aus einem Musiksystem oder einen Ofen vor, der sich über Ihren Befehl einschaltet).